Märchenpädagogik

Rezension

Buch: Christian Peitz: Märchen für die Bühne. Stücke und Ideen für viele Anlässe. (2012)

Märchen für die Bühne
Ausstattung: Paperback (s/w) 100 Seiten.

Inhalt: 11 Märchentexte von jeweils ca. 3-8 Seiten, die sich zum Sprechen und Spielen eignen. Dazu gibt es Anmerkungen, eine Linksammlung und ein knappes Vorwort mit einigen Ideen und Impulsen zur Umsetzung der Märchenschauspiele.

Kurzbewertung: Die Märchenstücke sind vielfältig und witzig. Sie eignen sich für verschiedene dramatisierte Formen, z.B. als Hörspiel, Puppen-, OHP-, Schattentheater oder als echtes Theaterstück. Ideal für Pädagogen, die mit Kindern (ab etwa 8 Jahren) arbeiten und Lust auf neue, ansprechende Märchen haben. Es muss nicht immer Grimm sein!

Rezension
Als zeitgenössischer Märchenautor hat sich Christian Peitz schon einen Namen gemacht. Im hauseigenen Verlag TimpeTe hat er bereits sieben verschiedene Märchenhörspiel-CDs und vier verschiedene Märchenbücher veröffentlicht. Eine Auswahl seiner schönsten Märchenerzählungen sind in dem vorliegenden Buch „Märchen für die Bühne“ zusammengefasst, ergänzt durch einige exklusive Stücke, die man lesen, bearbeiten, weiterdichten und natürlich auf die Bühne bringen kann. Das Buch beginnt mit einem Vorwort: „Märchen im 21. Jahrhundert“. Dort finden sich auf sechs Seiten auch praktische Anregungen zur Arbeit mit den Stücken, die man auch braucht: Denn im Wesentlichen bestehen die Stücke aus leicht modifizierten Hörspielskripten, d.h. die Spielgruppe muss selbst entscheiden, ob sie z.B. einen Erzähler auftreten lässt, der durch die Handlung führt, oder ob weitere Dramatisierungen der Stücke ergänzt werden müssen. Auch wenn dies womöglich nicht jedem gefallen mag, ist dies ein großer Vorteil, denn die Texte selbst bieten eine solide Arbeitsgrundlage und (zumindest einige der Texte) fordern zugleich zur konstruktiven (Um-)Bearbeitung heraus.
Bei den Märchenstücken handelt es sich um folgende Texte: 1. Peter, der Prächtige, 2. Pantalones Hochzeitspläne, 3. Prinz Johannes und die drei Prinzessinnen, 4. Engelchen und Teufelchen erzählen ein Märchen, 5. Rumpelstilzchen schlägt zurück, 6. Der Poesieminister, 7. Rosdörnchen, 8. Die drei Musketierinnen, 9. Der Tagprinz und der Nachtprinz, 10. Die Rettung der Euphemia, und 11. Burgfräulein Herlinde.
Abschließend folgen kurze Anmerkungen zu den literarischen Grundgattungen Epik, Dramatik und Lyrik, das Märchen, die Commedia dell’arte (vgl. Pantalones Hochzeitspläne) und das Griechische Drama (vgl. „Die Rettung der Euphemia“, das vielleicht kürzeste Drama in fünf Akten überhaupt, da es nur aus 7 Seiten besteht).

Fazit: Ein kleines kostengünstiges Büchlein, das überaus lohnenswert ist für alle, die sich pädagogisch mit Märchen und Märchentheater beschäftigen. Es macht Lust auf Märchen und aufs Schauspielen und viele der Stücke wurden schon von einigen Grundschulgruppen erfolgreich erprobt und aufgeführt. (O. Geister)


Alle Rezensionen auf einen Blick

  • Buch: Osuji, Wilma: Die 50 besten Märchenspiele (2015)

  • Buch: Behnke, Andrea: Oma war eine Seeräuberin (2014)

  • Buch: Der Märchenbrunnen. 12 Märchen der Brüder Grimm (2014)

  • Buch: Anderski, Christa: Wundersame Märchen 1 (2014)

  • Buch: Schieder, Brigitta: Erzähl mir doch ein Märchen. 60 wertvolle Märchen für Kita und Grundschule. 2. Aufl. (2014)

  • Buch: Christian Peitz: Kindheit - Heldenzeit (2014)

  • Buch: Flöthmann, Frank: Grimms Märchen ohne Worte. 3. Aufl. (2013)

  • CD: Christian Peitz: Rumpelstilzchen schlägt zurück. (2013)

  • Angelika B. Hirsch: Stroh zu Gold spinnen. Rumpelstilzchens Sitz im Leben. (2013)

  • BluRay: Sechs auf einen Streich: König Drosselbart, Frau Holle, Der gestiefelte Kater. (2013)

  • Buch: Günter Lange (Hrsg.): Märchen – Märchenforschung – Märchendidaktik. 3. Aufl. (2012)

  • Buch: Christian Peitz: Märchen für die Bühne. Stücke und Ideen für viele Anlässe. (2012)

  • Buch: Steffen Martus: Die Brüder Grimm. Eine Biografie (2009/2013)

  • Buch: Michael Sahr: Zeit für Märchen. Kreativer und medienorientierter Umgang mit einer epischen Kurzform. 2. Aufl. (2007)

  • Buch: Ute Fenske (Hrsg.): Rund um Märchen. Kopiervorlagen für den Deutschunterricht. 1. Aufl. (2006)

  • Buch: Erich Kästner: Der gestiefelte Kater (1950/2001)