Märchenpädagogik

Literaturhinweise

Märchen und Märchenminimusicals

Märchen und Märchenminimusicals - Ein Praxisbuch In diesem Buch finden Sie zahlreiche Anregungen für die pädagogische Arbeit mit Märchen und Märchenminimusicals. Es enthält Hintergrundinfo¬mationen und praktische Tipps für den Umgang mit Märchen und Märchenhörspielen und stellt kurz und bündig dar, wie man mit Kindern oder Jugendlichen Märchen und Märchenminimusicals als Theaterstück inszenieren oder als Hörspiel aufnehmen kann. Das Buch enthält drei Originalmanuskripte von Märchenminimusicals, basierend auf europäischen Märchenstoffen: „Ein Wunsch ist frei!" (Frankreich), „Der verschwundene Mond" (Deutschland) und „Der Frosch im Brunnen" (Schottland). Außerdem enthält es sieben weitere Märchen, Gesprächsanregungen, die zum „Philosophieren mit Kindern" einladen, und 16 Arbeitsblätter mit didaktischen Anmerkungen für den Einsatz im Unterricht. Eine zum Buch passende CD mit dem Titel „Märchenminimusicals" ist bei oomoxx media erschienen.

ISBN: 978-3-8340-1275-3 | Buch bei Amazon



Kleine Pädagogik des Märchens

Hier finden Sie einen kurzen und gut verständlichen Überblick über den erzieherischen Umgang mit Märchen. Das Buch ist unter anderem in folgende Kapitel untergliedert:
    I. „Es war einmal…“ – Eine Hinführung
    II. Was sind Märchen?
    III. Die Märchen der Brüder Grimm
    IV. Stichpunkte zur Geschichte der Märchenpädagogik
    V. Aspekte einer heutigen Märchenpädagogik
    VI. Erziehung im Märchen
    VII. „Und wenn sie nicht…“ – Ausblick
Im Anschluss an jedes Kapitel finden Sie konkrete altersbezogene und didaktische Hinweise zum pädagogischen mit Märchen. Außerdem finden Sie hier zusätzlich eine Reihe von bekannten und auch weniger bekannten Märchentexten.

ISBN: 978-3-8340-1252-4 | Buch bei Amazon



Ideen zu einer allgemeinen Geschichte der Bildung in nicht-systematischer Absicht

In diesem Buch, das Oliver Geister gemeinsam mit der Pädagogikprofessorin Ursula Reitemeyer verfasst hat, setzen sich die Autoren intensiv mit dem Schlüsselbegriff „Bildung“ auseinander.

In zwei Beiträgen stehen auch jeweils ein Märchen und ein Mythos im Mittelpunkt. In einem Aufsatz geht es um den Odysseusmythos, in einem anderen Aufsatz mit dem Titel „Rumpelstilzchen und die Kritische Theorie“ (S. 18-27) wird eine alte Rumpelstilzcheninterpretation von Iring Fetscher wachgeküsst. Anhand einer kapitalismuskritischen Interpretation des Grimmschen Klassikers wird einerseits deutlich, wie vielschichtig das Rumpelstilzchen-Märchen gelesen werden kann. Andererseits bietet der Aufsatz einen Überblick über die Grundthesen der Kritischen Theorie, indem er in anschaulicher Weise den philosophischen Ansatz der sog. Frankfurter Schule (Theodor W. Adorno und Max Horkheimer) erläutert.

Zudem erfahren Sie in diesem Buch, welche Gemeinsamkeiten „The Fool On The Hill“ (The Beatles) mit den Höhlenbewohnern aus Platons Höhlengleichnis hat oder wie Schule sich nach den Kategorien von Haben oder Sein nach Erich Fromm vollziehen könnte.

ISBN: 978-3-8340-0668-4 | Buch bei Amazon



Weitere Literaturhinweise und Links

Märchenliteratur

  • AFANASJEW, Alexander N.: Russische Volksmärchen. München 1985. (Deutscher Taschenbuchverlag)
  • BECKER, Friedrich: Afrikanische Märchen. Frankfurt a.M. 2002. (Fischer-Taschenbuch)
  • DIEDERICHS, Ulf (Hrsg.): Der Märchenpalast. Die schönsten Märchen Europas aus 52 Sprachen erzählt für 365 Tage und eine Nacht. 3 Bde. München 1992. (Droemer Verlag)
  • EICH, Günter: Die schönsten Märchen aus 1001 Nacht. Hrsg. v. Karl Karst. Frankfurt a.M. und Leipzig 1996. (Inselverlag)
  • GRIMM, Brüder: Kinder- und Hausmärchen. Ausgabe letzter Hand mit den Originalanmerkungen der Brüder Grimm. Mit einem Anhang sämtlicher, nicht in allen Auflagen veröffentlichten Märchen mit Herkunftsnachweisen hrsg. v. Heinz Rölleke. 3 Bde. Stuttgart 2008. (Reclam)
  • HETMANN, Frederik (Hrsg.): Indianermärchen. Königsfurt 2007. (Urania)
  • PAULSEN, Lisa (Hrsg.): Das Märchenbuch. Stuttgart 2003. (Reclam)
  • PEITZ, Christian: Teelöffelmärchen. Minden 2013. (TimpeTe)
  • PEITZ, Christian: Rumpelstilzchen schlägt zurück. Minden 2013. (TimpeTe)
  • Reihe: Diederichs Märchen der Weltliteratur. Begründet von Friedrich von der Leyen. (Verlag Diederichs/Rowohlt Taschenbuch)
  • Romantische Märchen. Ausgewählt von Sigrid Damm. Frankfurt a.M. und Leipzig 2002. (Inselverlag)
  • SCHWARZ, Rainer (Hrsg.): Chinesische Märchen. Märchen der Han. Frankfurt a.M. und Leipzig 1991. (Inselverlag)
  • Tausendundeine Nacht. Nach der ältesten arabischen Handschrift in der Ausgabe von Muhsin Mahdi erstmals ins Deutsche übertragen von Claudia Ott. München 2006. (Deutscher Taschenbuchverlag)

  • Märchen-CDs

  • Grimms Märchen, erzählt von Manfred Steffen. (10 CDs) 1995. (Deutsche Grammophon)
  • LINDGREN, Astrid: Märchen (4 CDs). Gelesen von Manfred Steffen. 8. Auflage, 2005. (Oetinger-Audio).
  • PEITZ, Christian: Rumpelstilzchen schlägt zurück. Münster 2009 (Hoersketch).
  • PEITZ, Christian: Märchenzauber. Münster 2007 (Hoersketch).
  • PEITZ, Christian: Der Märchenprinz. Münster 2010 (Hoersketch).
  • PEITZ, Christian: Die Märchenprinzessin. Münster 2010 (Hoersketch).
  • PEITZ, Christian: Die Hexe im Zug. Münster 2012 (TimpeTe).

  • Sekundärliteratur zum Thema Märchen

  • BETTELHEIM, Bruno: Kinder brauchen Märchen. 20. Auflage. München 1997.
  • DOLLE, Bernd: Märchen und Erziehung. Versuch einer historischen Skizze zur didaktischen Verwendung Grimmscher Märchen (am Beispiel Aschenputtel). In: Brackert, Helmut (Hrsg.): Und wenn sie nicht gestorben sind… Perspektiven auf das Märchen. Frankfurt a.M. 1980. S. 165-192.
  • DREWERMANN, Eugen: Grimms Märchen tiefenpsychologisch gedeutet. München 2003.
  • FREUD, Sigmund: Märchenstoffe in Träumen (1913). In: Freud. Das Lesebuch. Texte aus vier Jahrzehnten. Hrsg. von Cordelia Schmidt-Hellerau. Frankfurt a. M. 1996. S. 247-254.
  • FREUND, Winfried: Deutsche Märchen. Eine Einführung. München 1996.
  • FREUND, Winfried: Das Märchen. Hollfeld 2003.
  • FREUND, Winfried: Schnellkurs Märchen. Köln 2005.
  • FROMM, Erich: Märchen, Mythen, Träume. Eine Einführung in das Verständnis einer vergessenen Sprache. Deutsch von Liselotte und Ernst Mickel. 18. Auflage. Reinbek b. Hamburg 2004. S. 157-160.
  • GEISTER, Oliver: Kleine Pädagogik des Märchens. Begriff – Geschichte – Ideen für Erziehung und Unterricht. Baltmannsweiler 2010. (Schneider Verlag Hohengehren)
  • GRAF, Günter und Hans Stammel (Hrsg.): deutsch.ideen 5. Sprach- und Lesebuch. Braunschweig 2006.
  • GRIMM, Jacob, und Wilhelm G.: Schriften und Reden. Ausgewählt und hrsg. v. Ludwig Dennecke. Stuttgart 1985.
  • KAISER, Erich: Erziehung (in der Erzählung). In: Enzyklopädie des Märchens. Handwörterbuch zur historischen und vergleichenden Erzählforschung. Hrsg. v. Kurt Ranke. Bd. 4. Berlin und New York 1984. Sp. 375-389.
  • KAMINSKI, Winfred: Vom Zauber der Märchen. Ein pädagogischer Leitfaden zu den Sammlungen der Brüder Grimm. Mainz 1997.
  • KARLINGER, Felix: Grundzüge einer Geschichte des Märchens im deutschen Sprachraum. Darmstadt 1983.
  • KNOCH, Linde: Praxisbuch Märchen. Verstehen – Deuten – Umsetzen. Zweite Auflage. Gütersloh 2001.
  • LÜTHI, Max: Märchen. 10., aktualisierte Auflage. Bearbeitet von Heinz Rölleke. Stuttgart 2004.
  • RICHTER, Dieter und Johannes Merkel: Märchen, Phantasie und soziales Lernen. Berlin 1974.
  • RÖHRICH, Lutz: Märchen und Sagen. Erzählforschung heute. Freiburg i.Br. 1976.
  • ZIESENIS, Werner: Märchen und Sage im Unterricht. In: Lange, Günter u.a. (Hrsg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts. Grundfragen und Praxis der Sprach- und Literaturdidaktik. Bd. 2: Literaturdidaktik: klassische Formen, Trivialliteratur, Gebrauchstexte. – 6., vollst. Überarbeitete Auflage. Baltmannsweiler 1998. S. 532-553.

  • Links

  • Märchenminimusicals
  • Wolbecker Märchenwerkstatt
  • Oomoxx Media
  • Informatives rund um das Thema Märchen
  • Maerchen.org
  • Christian Peitz und TimpeTe
  • Märchenatlas
  • Vorleser.net




  • Märchenminimusicals






    Märchenpädagogik







    Bildungsgeschichte